Bauen ohne Bauen

Sie legen Wert auf Nachhaltigkeit, wollen aber keine Abstriche in puncto Design und Funktionalität machen? Dann lassen Sie sich in die Welt des cubushome entführen und entdecken Sie, was modernes, urbanes Wohnen ausmacht.

Modernes Design im cubushome „Zukunftshaus“

Außen wie innen präsentiert sich das cubushome mit einem unverwechselbaren Charakter. Sie haben die Wahl aus zwei modernen Designlinien und können sich, was die Fassade betrifft, für das cubushome PURE mit Elementen in zeitlosem Grau oder das cubushome AKZENT mit natürlich braunen Highlight entscheiden.

Ein Haus im dunklen in Cubus-Form

Funktionalität trifft Raffinesse“

Platz ist in der heutigen Zeit oft Mangelware. Das cubushome ist unsere Antwort auf dieses Problem. Es schafft eine größtmögliche Wohnfläche bei begrenztem Platzangebot. Entwickelt ausgehend von den inneren Grundrissen, bietet das cubushome ausreichend Platz in durchdachter Aufteilung. Im Erdgeschoss reihen sich zwei Schlafzimmer und ein Badezimmer an den Eingangsbereich, während das offen gestaltete Obergeschoss  Wohn- und Esszimmer sowie die Küche beherbergt. Das Konzept ermöglicht kurze Verbindungswege und eröffnet eine fabelhafte Rundumsicht. Als besonderes Highlight ist die Treppe optimal ins Gesamtkonzept integriert und fügt sich so gestalterisch ansprechend in Ober- und Erdgeschoss ein.

helles Badezimmer

Ein Schlafzimmer mit viel Holz

Greifbare Natürlichkeit in jedem Raum

Im cubushome erwartet Sie Holz, soweit das Auge reicht. Der natürliche Werkstoff bietet nicht nur optische Reize, sondern reguliert die Raumfeuchtigkeit und die Raumtemperatur, wirkt antiseptisch und trägt zum energiesparenden Wohnen bei. In sämtlichen Wohnbereichen befinden sich lasierte Holzoberflächen mit UV-Stopp, im Badezimmer sind die Oberflächen natürlich zusätzlich mit einer wasserabweisenden Schicht versehen.

Eine Ablagefläche aus Holz

Die Terrasse eines Haus von außen

Nachhaltigkeit im Fokus

Bei der Entwicklung des cubushome hatten wir ein klares Ziel vor Augen: Das Kreieren eines nachhaltigen, möglichst CO2-ausgeglichenen Zuhauses. Beheizt wird das Gebäude entsprechend mit einem Infrarot-Heizsystem, das effizientes Heizen ermöglicht und sofort regenerierbare elektrische Energie liefert. Abgerundet wird das Energiekonzept von hohen Isolationswerten der Gebäudehülle und hochmodernen dreifach verglasten Kunststofffenstern. Mit dem cubushome schaffen wir somit die optimalen Voraussetzungen für ein Wohnen mit geringstmöglichem CO2-Ausstoß.

Der Blick in eine Küche

Der Treppenabgang in einem Haus

Grundriss anfordern

Modulhaus

Modulhäuser können guten Gewissens als einer der größten Trends bezeichnet werden, die sich in der Immobilienbranche aktuell abzeichnen. Während sich Fertighäuser längst etabliert haben und zum Standard gehören, befinden sich modulare Häuser gerade auf dem Weg zum Gipfel der öffentlichen Aufmerksamkeit und Beliebtheit unter Bauherren. Doch was zeichnet diese speziellen Häuser aus? Welche Vorteile sprechen für das Wohnkonzept und wie gestalten sich die Modulhaus Preise? Diese und weitere Fragen zum Thema werden nachfolgend beantwortet.

Was ist ein Modulhaus?

Modulhäuser können als Produkt der Weiterentwicklung der Fertigbauweise angesehen werden. Sie setzen sich aus Bauteilen zusammen, die im Werk vorgefertigt und auf der Baustelle miteinander verbunden werden. Dabei hält sich der zeitliche Aufwand für den Aufbau stark in Grenzen, sodass ein solches Haus theoretisch binnen eines einzigen Tages bezugsfertig fertiggestellt werden kann. Richtig gehört: Bauherren haben die Möglichkeit, die Bauzeit für ihr zukünftiges Zuhause extrem kurz zu halten, indem sie sich für ein solches Haus entscheiden. Zur Fertigung der einzelnen Module, die per inovativem Klicksystem miteinander verbunden werden, kommen beim Modulhaus Holz, Beton und ähnlich verbreitete Werkstoffe zum Einsatz. Der genaue Aufbau der Elemente unterscheidet sich dabei von Anbieter zu Anbieter, sodass diesbezüglich keine pauschal gültigen Aussagen getroffen werden können.

Vorteile von Modulhäusern

Sieht man sich die steigende Nachfrage nach Modulhäusern in Bayern an, wird schnell klar, dass das Konzept Modulhaus Deutschland längst erreicht hat. Immer mehr Bauherren ziehen den Kauf solcher Häuser in Betracht – und das nicht ohne Grund! Diese Pluspunkte machen das modulare Haus zum Hit:

Kurze Bauzeit

Wie bereits geschildert, kann kaum ein Objekt in anderer Bauweise in puncto Bauzeit mit dem Modulhaus mithalten. Für die Bauherren ergibt sich daraus unter Umständen ein gewaltiger finanzieller Vorteil: Sie können sich beispielsweise die Mietkosten für die Zeit bis zum Umzug ins neue Eigenheim sparen, die bei einem mehrmonatigen Bau eine immense Belastung darstellen können.

Witterungsunabhängiger Bau

Der Aufbau kann ganz unabhängig von der Witterung stattfinden und wird nicht etwa durch eine ungünstige Wetterlage verzögert, wie es beim Massivbau oftmals vorkommt.

Flexible Größe

Modulhäuser sind in ihrer Größe extrem flexibel. Weitere Module können nach Belieben angehängt werden, sollte die Wohnfläche knapp werden. Genauso einfach kann ein Modul entfernt werden, wenn im Zuge sich ändernder Lebenssituationen weniger Platz benötigt wird. So passt sich das Haus an das Leben und die Bedürfnisse seiner Bewohner an.

Transportfähigkeit

Es handelt sich um mobile Häuser, die in aller Regel problemlos von einem Ort zum nächsten transportiert werden können. Das bedeutet, dass das Eigenheim im Falle eines Umzugs mitgenommen werden kann.

Planbare Modulhäuser Preise

Als Bauherr weiß man von vorneherein ganz genau, was das Traumhaus kosten wird, und kann somit finanziell vorausschauend handeln.

Verschiedene Ausbaustufen

Ein modulares Haus ist oft in verschiedenen Ausbaustufen erhältlich. Vom Ausbauhaus, in das jede Menge Eigenleistung gesteckt werden muss, bis hin zum schlüsselfertigen Haus inklusive Haustechnik und Innenausstattung ist alles denkbar.

Große Auswahl an Designs

Da die Zahl an Anbietern laufend wächst, lässt die Auswahl an Designs keine Wünsche offen. Modulhäuser können sich als schlichte Tiny Houses, klassisches Cube Haus oder aber als schicke Villa mit ländlichem Flair präsentieren. So findet jeder Bauherr ein Modell, das optimal zu seinen persönlichen Vorlieben und Wünschen passt.

Modulhäuser kaufen: Mit Wolf Haus den richtigen Modulhaus Anbieter wählen

Von essentieller Bedeutung ist die Wahl des richtigen Anbieters. Das muss nicht unbedingt der sein, der Ihnen von der Google Suche ausspuckt wird. Schließlich sagt gekonntes Online Marketing nicht zwangsläufig etwas über die Qualität der angebotenen Produkte aus. Bauherren sollten sich Zeit nehmen, um sich ausreichend zu informieren. Gerne können Sie uns in einem unsere Musterhausparks besuchen. Dort können die Gebäude hautnah erlebt werden. Alternativ oder ergänzend können Sie auch gerne in unserem Werk vorbei kommen und dieses live besichtigen, um sich mit den Gegebenheiten und Prozessen vor Ort vertraut zu machen.  Grundsätzlich ist es ratsam, bei der Entscheidung für ein Unternehmen  auf die Aspekte Seriosität, Qualität und Preis zu achten. Wir von Wolf Haus sind unter Anbetracht der genannten Aspekte davon überzeugt unseren Kunden ein optimales Preis-Leistungsverhältnis zu liefern.

Modulhaus Preis: Sind Modulhäuser günstig?

Natürlich verursacht auch ein Modulhaus Kosten. Was genau Modulhäuser kosten, kann allerdings unmöglich allgemeingültig benannt werden. Immerhin spielen viele Faktoren eine Rolle, wenn es um die Preisgestaltung geht. Je mehr Module verarbeitet werden, je hochwertiger die Ausstattung ausfällt und je weniger Eigenleistung eingebracht wird, desto höher ist der Preis. Vergleicht man die Kosten für ein Massivhaus mit denen eines Modulhauses, wobei beide Bauwerke sich hinsichtlich der Ausstattung und der Größe gleichen, wird dennoch deutlich, dass Modulhaus Container im Schnitt günstiger sind: Pro Quadratmeter ist mit 1.200 Euro bis 1.600 Euro zu rechnen, während das Massivhaus pro Quadratmeter mit 1.400 Euro bis 2.000 Euro zu Buche schlägt. Möchte man ein Modulhaus kaufen, gelangt man also tendenziell preisgünstiger in die eigenen vier Wände.

Ein Modulhaus in Hanglage bauen

Ein Bau in Hanglage geht immer mit bestimmten Herausforderungen einher. Das ist beim Modulhaus nicht anders. Hinzu kommt hier, dass längst nicht jeder Modulkeller unter jeden Modulhäuser Container passt. Bauherren, die ein solches Projekt anstreben, sollten sich viel Zeit für die Planung lassen und sich unbedingt umfassend über die Möglichkeiten, die sich in Anbetracht der örtlichen Gegebenheiten umsetzen lassen, informieren.

Modulhäuser als zukunftsträchtiges Konzept

Wir alle wissen: Wohnraum ist knapp. Das ist einer der Gründe, aus denen viele Experten das Modulhaus als Hauskonzept der Zukunft einstufen. Es gilt als wahres Raumwunder und ermöglicht zum Beispiel das sinnvolle und aufwandsarme bebauen kleinerer Lücken zwischen zwei Wohnhäusern. Genauso kann es theoretisch auf Flachdachhäusern angebracht werden und erweitert diese so ganz unkompliziert um eine weitere Wohneinheit. Außerdem scheint die Idee des Modulhauses den Zahn der Zeit zu treffen: Ein mobiles Eigenheim zu erschwinglichen Preisen, das fast genauso wandlungsfähig ist wie das Leben selbst. Nicht nur Freigeister, Individualisten und Lebenskünstler haben die Vorteile dieses Konzeptes für sich entdeckt. Auch Bauherren, die sich eher weniger nach einem unendlich freien Lebensgefühl sehnen, stellen fest, dass Cubes Häuser ihren Bedürfnissen stark entgegenkommen. Zu beobachten ist daneben, dass die praktischen Gebäude zunehmend als Ferienhäuschen geplant und gebaut werden, in denen man sich wunderbar vom stressigen Alltag erholen, die man aber auch rentabel vermieten oder als Urlaubsdomizil anbieten kann. Vom grünen Effizienzhaus über geradlinige Cube Häuser bis hin zum Mehrgenerationenhaus in Modulbauweise sind der Vorstellungskraft kaum Grenzen gesetzt. So erfüllt das Modulhaus viele Kriterien, die dafür sprechen, dass es sich in der Zukunft zunehmend durchsetzen wird.

Fordern Sie ein Angebot an

Falls Sie bereits Pläne und Unterlagen besitzen, können Sie diese gerne an das Kontaktformular anhängen.